Gebrauchsgegenstand

Die Gesangsbücher werden in der Antoniuskirche in Lantsch/Lenz noch fleissig genutzt. So wie die ganze Kirche, welche trotz kleiner Gemeinde weit besser gefüllt ist, als so manches Gotteshaus in der Stadt. An gewissen Feiertagen sitzen die Frauen und Männer in je einer Kirchenhälfte – um die alten Lieder auf romanisch und in wechselnden Tonlagen zu singen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.