Marktgeschehen

Marktgeschehen

Tel Aviv ist irgendwie anders. Archaische Märkte, baufällige Bauhaus Perlen und gestylte Ausgehorte. Alles liegt auf wenigen Kilometern beisammen. Diese Stadt ist im Aufbruch und sicher eine Reise wert. Unbedingt Turnschuhe mitnehmen. Die wirklich sehenswerten Dinge sieht man am besten zu Fuss.

 

Oktoberschnee

Oktoberschnee

Wo bleibt die Klimaerwärmung, wenn man sie mal braucht. Was als Bikewoche geplant war, wird zur gemütlichen Erholung mit Kaminfeuer und Raclette. Eine kurze Recherche in den Fotos zeigt, dass dies eher die Regel denn die Ausnahme ist: In den letzten vier Jahren hatten wir hier hin Lenzerheide im Oktober dreimal Schnee.

Webcamkokolores

WIN_20151008_00_17_24_Pro (3)

So sieht eine faule Studentin aus.

Herbststimmung

  
Die Bike-Saison neigt sich dem Ende zu. Viel zu wenige, epische Touren hatten in diesem Sommer Platz. Einer der wenigen positiven Aspekte der Klimaerwärmung ist wohl, dass man bis tief in den November in den Alpen biken kann.

Kuraufenthalt

Kuraufenthalt

Abendstimmung im Kurbetrieb. Schon kurz nach 19 Uhr ist der Speisesaal leer. Das Essen war sehr gepflegt und die Bedienung zuvorkommend. Obwohl die Aussicht grandios ist, befinden sich kaum mehr Kurgäste im Park. Gepflegte Einsamkeit. Es bleibt zu hoffen, dass der Patient im Bild trotz bestmöglicher Rahmenbedingungen bald wieder kuriert zu sich nach Hause kann.

Nomaden

 

Nomaden

 

Es sind heutzutage nicht mehr die klimatischen Bedingungen, welche Menschen dazu treiben, eine nicht sesshafte Lebensweise zu führen. Wohl aber immer noch ökonomische. Leicht erkennbar sind moderne Geschäftsnomaden an qualitativ hochwertigen Tumi Rollkoffern – und dass sie bei der Landung nicht klatschen.

Sommerpause

Sommerpause

Skigebiete strömen im Sommer eine Ruhe aus, die man im Skizirkus zur Ferienzeit vermisst. Besonders in Nebelschwaden. Auf einer schönen Wanderung in der Lenzerheide von Scharmoin nach Obersäss kann man sie finden. Selbst bei durchzogenem Wetter.

Frevel?

Am Morgen früh am Flughafen und vor Sonnenuntergang zurück. Macht es wirklich Sinn, für eine Sitzung nach London zu fliegen? Aus Sicht des CO2-Footprints ganz sicher nicht. Aber gelegentlich gibt es Dinge, die man am Telefon nicht so einfach lösen kann – aber könnte. Man macht das nur, weil die Flugpreise so absurd günstig sind. Und auf dem Heimweg wird man für diesen Frevel auch noch mit schönster Aussicht auf das Zürioberland belohnt – wegen einer Warteschlaufe.

Carschinahütte

Carschinahuette

Begonnen hat diese Tour als Firmenausflug mit guten Kollegen. An einem heissen Wochenende mit einem langen Aufstieg in praller Sonne. Mit dem Sonnenuntergang kommt die Hüttenromantik in Perfektion. Aussicht ohnegleichen, wunderbare Älpermakronen und Wein der nur hier schmeckt, dafür aber richtig gut. Und eine Aussicht, die es für kein Geld der Welt zu kaufen gibt. Was bleibt, ist ein Wochenende, an das wir noch lange denken werden.

Heimatfilm

Heimatfilm

Selber in den Bergen zu sein, ist weitaus schöner als es Heimatfilme zu vermitteln versuchen. Dieses Bild ist von der Alp Fops oberhalb Lenzerheide. Man gelangt über wunderbare Wald- und Alpwege mit dem Bike in anderthalb Stunden von der Lenzerheide in eine Bergwelt, von der 99.9% der Menschen nur träumen können. Und dazu gibt es einen Holundersirup für kein Geld. Eine Reise wert – kein Zweifel.